Entscheiden tut (manchmal) weh!

Ich frage mich manchmal, woran es wohl liegt, das die Teilnehmer eines Seminars sich sehr gut verstehen und während zwei Tagen eine tolle Stimmung und einen Gemeinschaftsgeist im Seminarraum verbreiten. Denn dies habe ich gerade bei einem zweitägigen Training zum Thema: „Entscheidungen schnell, sicher und richtig treffen“ in Hamburg erlebt.. Liegt es am Thema, an den Menschen, am Trainer, am Hotel oder einigt die latente Wirtschaftskrise.  Vielleicht einigt die Teilnehmer auch die Suche nach praxisgerechten Tools, um ihre Entscheidungen analytisch und rational abzusichern. Denn die Mehrzahl der Entscheidungen (bis zu 90%) werden aus dem Bauch heraus getroffen. Da ist eine vorherige Analyse nicht von der Hand zu weisen. Und wenn dann noch die Intuition befragt wird, kann fast nichts mehr schief gehen. Fast – denn keine Entscheidung kann im Moment des Entscheidens als hundertprozentig richtig deklariert werden. Sie wissen es erst im Nachhinein, in der zeitlichen Nachbetrachtung. In diesem Sinne – happy decision making.

Gerhard A.Jantzen

Eine Antwort zu “Entscheiden tut (manchmal) weh!”

  1. Michaela Schröter sagt:

    Auch ich habe mich auf der Heimreise gefragt, warum in diesem Seminar eine so gute Stimmung herrschte…
    Ja, vielleicht die nette Umgebung, das schöne Hotel, aber ich denke, es liegt viel mehr an den Menschen selber, mit welcher Einstellung komme ich zu einem Seminar. Wird dann das Seminar so freundlich und mit so viel positiver Energie eröffnet, wie in diesem Seminar, ist der Grundstein für zwei positive Tage gelegt und es kann fast nichts mehr schief gehen. Alle Teilnehmer ließen sich von Herrn Jantzen anstecken und die Entscheidung war getroffen, zwei außergewöhnliche Tage zu erleben.

Eine Antwort hinterlassen

Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Auf dem Laufenden bleiben!

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie das implus-Blog ganz einfach per Klick: