Persönliche Zusammenarbeit / Team

Hierarchieabbau und optimierte Zusammenarbeit sind zwei von mehreren Schlagworten, die die Inhalte der Seminare charakterisieren. Die Ziele sind immer die gleichen: Verbesserung der Teamarbeit, des Arbeitsklimas und damit des Betriebsergebnisses.  

Hochleistungsteams entwickeln durch verbesserte Zusammenarbeit

Der Einzelkämpfer ist out, leistungsfähige Arbeitsgruppen, Teams und Netzwerke gewinnen an Bedeutung. Das Seminar unterstützt Sie darin, Kennzeichen erfolgreicher Teamarbeit in die betriebliche Praxis umzusetzen, Effektive Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Mitarbeitern zu verwirklichen,  Konfliktpotential und Reibungsverluste abzubauen und für den Teamerfolg zu nutzen

Fragen, die Sie nach dem Seminar beantworten können:

  • Wie erkenne ich meine Stärken, wie leiste ich meinen optimalen Teil zum Teamerfolg?
  • Woran erkenne ich, ob mein Team ein Hochleistungsteam ist?
  • Wie steigere ich die Produktivität bei unterschiedlichen Mitarbeitern?
  • Wie kann ich Spannungen und Konflikten begegnen und Reibungsverluste vermeiden?
  • Wie schaffe ich ein Klima von Vertrauen und Wertschätzung? Wie erhöhe ich die Leistungsbereitschaft?

Aus den Seminarinhalten:

  • Der Weg zu einem effektiven Team
  • Die eigenen Stärken erkennen und einsetzen mit dem DISG-Profil
    Zusammenarbeit einüben
  • Offene Kommunikation einüben

Synergie Management - Optimieren der hierarchieübergreifenden Zusammenarbeit in Abteilungen, Bereichen und Teams

Zielgruppe:

Führungskräfte und Mitarbeiter jeweils einer Organisationsfamilie.


Hintergrund:

Erfahrbare Synergie-Effekte im Unternehmen entstehen nur, wenn hierarchieübergreifend zusammengearbeitet wird. „Hierarchiedenken“ und „Herrschaftswissen“ verhindern, dass Personalpower dort landet, wo sie höchsten Nutzen bringt: Beim Kunden!


Mitarbeiter sind erst dann zu hervorragenden Leistungen fähig, wenn sie gut informiert, rechtzeitig eingebunden und optimal geführt werden. Konkret bedeutet das:

  • 1. Hierarchieübergreifende Arbeit mit mindestens drei Ebenen: Mitarbeiter - Führungskräfte - Geschäftsführung
  • 2. Arbeit in Organisationsfamilien im Innen- und Außendienst
  • 3. Arbeit an konkreten Problemen/Situationen
  • 4. Arbeit mit transferorientierten/kontrollierbaren Vereinbarungen

Zielsetzung:

Optimales Zusammenwirken aller Menschen innerhalb der Organisation, damit die Personalpower dort landet, wo sie immer schon den höchsten Nutzen gebracht hat: Beim Kunden!


Inhalte:

  • Welche Störprozesse behindern unsere Abläufe und wie lösen wir sie auf?
  • Wie verbessern wir die Zusammenarbeit zwischen Führungskräften und Mitarbeitern?
  • Welchen überflüssigen Ballast erkennen wir und wie reduzieren wir ihn gezielt?
  • Wie erhöhen wir die Wertschöpfung unserer Abläufe und damit den Gewinn?


Ablauf:

  • Die Organisationsfamilien durchlaufen hierarchisch gemischt den Workshop. Durch Entwickeln des "Wir-Zusammen"-Gedankens werden Highspeed-Veränderungsprozesse entwickelt.
  • Praxisintervall: Am Ende des Workshops werden schriftliche Vereinbarungen erarbeitet, die umgesetzt werden.
  • Follow-up-Tag: Ca. 8 Wochen später.


Nutzen:

  • Störprozesse im Orga-Ablauf werden erkannt und aufgelöst
  • Dadurch wird die Arbeits-/Organisations- und Team-Struktur noch stärker an den Markt- und Kundenbedürfnissen ausgerichtet
  • Kostenreduzierung durch Erkennen und Abwerfen von überflüssigem Ballast
  • Mehr Zeit und Energie für externe Kunden
  • Bessere Wertschöpfung, das bedeutet Gewinnerhöhung
  • Aktivierung des internen Know-hows
  • Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Führungskräften und Mitarbeitern und des Arbeitsklimas
  • Höhere Motivation der Mitarbeiter
  • Das Selbstbild - Fremdbild wird durch Feedback gespiegelt und ggf. korrigiert
  • Weg vom Problemdenken, hin zum Ergebnisdenken

Methoden:
Lehrgespräch, Einzel- und Gruppenarbeit, Übungen, Diskussion, situatives Aufgreifen und Bearbeiten von Problemsituationen

Seminarleiter:
Betriebswirt Gerhard Jantzen, BDVT Trainer, Berater und Coach seit 1982

Dauer:
Je 2 Tage (Stufe 1 und 2) + insgesamt 2 Tage Vorbereitung

Synergien nutzen: Zusammenarbeit erleben im Hochseilgarten, mit Teamübungen im Raum

Reibungsverluste in der Zusammenarbeit, ungeklärte Situationen, mangelndes Verständnis für die Arbeit der Anderen, das alles ist überwindbar, wenn Sie die Betroffenen zusammenbringen und im Sinne eines Kaizen-Prozesses (Verbesserungsprozesses) an ihren aktuellen Themen arbeiten lassen.
Oft wird der Zusammenhalt eines Teams darüber hinaus durch Erlebnislernen in besonderer Form unterstützt, deshalb empfehlen wir einen Methodenwechsel. Wir ergänzen Workshopelemente mit Teamübungen im Raum und / oder Erlebnislernen im Hochseilgarten. Wir sorgen mit spezifischen Übungen für einen eindrucksvollen Lerntransfer und kombinieren das Erlebte mit Beobachtbaren Erfahrungen aus dem Alltag.

Wir erarbeiten gern mit Ihnen zusammen ein passgenaues Angebot.

Team Events nach Restrukturierung, zum Feiern gemeinsamer Erfolge...

Eignen sich, wenn Menschen aus unterschiedlichen Abteilungen oder Standorten zusammengebracht werden sollen. Nach Restrukturierungsmaßnahmen  kann ein Team Event beispielsweise neue Abteilungen darin unterstützen, in einem relativ kurzen Zeitraum zusammenzufinden, Berührungsängste abzubauen und effektiv und effizient miteinander zu arbeiten.

Mögliche Effekte:

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der neuen Abteilung/ des neuen Teams

  • Lernen sich kennen
  • Entfalten gemeinsam Potenziale
  • Erleben Kreativität und Produktivität
  • Wachsen zusammen
  • Haben Freude und Spaß und
  • Entwickeln ein Wir-Gefühl

Zum Feiern gemeinsamer Erfolge und zur Steigerung der Motivation eignen sich Team Events ebenfalls, weil sie die Energie der Beteiligten und eine kreative Zusammenarbeit steigern und Spaß machen.

Wir erarbeiten gern ein passgenaues Angebot für Sie.

Teamentwicklung zur Effektivitätssteigerung und Erreichen betrieblicher Zielsetzungen

Zielgruppe:

Mitarbeiter und Führungskräfte, die in Abteilungen, Projektgruppen oder Teams zusammenarbeiten.


Hintergrund:

Eine gute Zusammenarbeit verbessert das Klima, steigert die Effektivität und wirkt sich damit auf die Ergebnisse des Teams aus. Viel Zeit wird gewonnen durch Minimierung der sonst üblichen Reibungsverluste. Durch mehr Spaß an der Arbeit wird ein Nährboden für kreative Ideen und Spitzenergebnisse geschaffen.


Zielsetzung:

  • Zusammenarbeit steigern
  • Vertrauen untereinander und zum Vorgesetzten verbessern
  • Besser miteinander kommunizieren
  • Konflikte lösen


Inhalte:

  • Phasen der Teamentwicklung - Teamanalyse
  • Die entscheidenden Erfolgsfaktoren der Teamentwicklung
  • Wie sehe ich mich und meine Arbeitskollegen und wie werde ich gesehen ?
  • Aufgaben und Rollen im Team - Prinzip der Hackordnung
  • Kennzeichen von Spitzenteams
  • Spielregeln für die Zusammenarbeit im Team und mit Teams
  • Sieben Konfliktlösungsstrategien für Teams
  • Profilanalyse der Team-Mitarbeiter
  • Bremsklötze und Katalysatoren des Erfolgs
  • Eigenverantwortliches Team
  • Gruppendynamische Übungen zur Verbesserung der eigenen Teamfähigkeit
  • Grundlagen erfolgreicher Information und Kommunikation:
    - Den 'Draht zum Anderen' finden
    - Die Welt des Anderen verstehen
  • Maßnahmen planen: Wie wollen wir künftig zusammenarbeiten, um Synergien zu erzielen?

Methoden:
Selbsterfahrungsorientiertes Training, Gruppen- und Einzelarbeiten, Bearbeitung konkreter Fälle aus der Berufspraxis der Teilnehmer, gruppendynamische Indoor- und Outdoorübungen zur Entwicklung der eigenen Teamfähigkeit, Teamanalyse nach Teamdesign (TMS)


Seminarleiter:
Betriebswirt Gerhard Jantzen, BDVT Trainer, Berater und Coach seit 1982 Zertifiziert als Team Management Trainer und Berater nach Margerison-McCann

Dauer:
Zwei Tage Inhousetraining, Ein Tag Follow-Up

Wirkungsvoller Umgang mit Mobbing

Zielgruppe: Führungskräfte mit Personalverantwortung, Personalsachbearbeiter, Betriebs- und Personalräte

Zielsetzung: Mobbing in seinen unterschiedlichen Ausprägungsformen wird mit zunehmender Tendenz in Betrieben und Verwaltungen angewandt. Die Folgen sind gravierend: Verschlechterung des Betriebsklimas, Leistungsabfall, erhöhte Krankenstände und Verlust qualifizierter Mitarbeiter.

Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, sich mit diesem Thema intensiv auseinander zusetzen und die Hintergründe solcher Aktivitäten zu verstehen. Sie lernen geeignete Handlungsalternativen kennen und anzuwenden. Die Verantwortung in der jeweiligen Rolle (z.B. Führungskraft, Kollege/In, Betriebsrat) wird verdeutlicht und konkretisiert.

Inhalte:

  • Begriffsklärung
  • Erscheinungsformen und Auswirkungen von Mobbing
  • Individual- und sozialpsychologische Hintergründe
  • Rollen der Beteiligten und Betroffenen
  • Systemische Aspekte auf
  • • Betriebs- und Streitkultur
  • • Führungs- und Kommunikationskultur
  • • Familien- und Privatsphäre
  • Das Zusammenspiel der zuständigen Stellen
  • • Wer kann bei was Hilfe leisten?
  • • Information und Koordination bei Mobbing-Fällen
  • Strategie und Gegenstrategie
  • • Typische Angriffs- und Verteidigungsmuster
  • • Vorbeugende Strategien
  • • Handlungsstrategien im konkreten Fall
  • • Sicherung der Nachhaltigkeit

Methoden: Theorieinput, Gruppenarbeit, Diskussionen, Fallbearbeitung, videounterstützte problemlösungsorientierte Übungen

Zusammenarbeit im Team und mit Teams

Den Prozess der Teamentwicklung erfolgreich gestalten

Zielgruppe: Mitarbeiter eines Teams oder Mitarbeiter und Führungskräfte aus verschiedenen Teams

Seminarziel: Eine reibungslose Zusammenarbeit im Arbeitsteam verbessert das Betriebsklima, steigert die Arbeitszufriedenheit und wirkt sich damit auf den wirtschaftlichen Erfolg des Teams aus. Viel Zeit wird gewonnen durch Minimierung der sonst üblichen Reibungsverluste. Durch mehr Spaß an der Arbeit wird ein Nährboden für kreative Ideen der Mitarbeiter geschaffen. Im Seminar werden die Grundlagen für eine effektive und vertrauensvolle Zusammenarbeit erarbeitet. Methoden zum Erreichen einer besseren Zusammenarbeit werden vorgestellt, in Übungen ausprobiert und konkrete Vorschläge zur Umsetzung in die Praxis erarbeitet.

Seminarinhalte:

  • Die entscheidenden Erfolgsfaktoren der Teamentwicklung
  • Wie sehe ich mich und meine Arbeitskollegen und wie werde ich gesehen?
  • - Abgleich Selbstbild/ Fremdbild
  • Spielregeln für die Zusammenarbeit im Team und mit Teams
  • Feedback als Instrument der Teamentwicklung einsetzen
  • Konflikte und der Umgang mit ihnen (eigene Konflikte und Konflikte mit anderen)
  • Toleranz und Neugier - andere Ansichten und Lösungen akzeptieren
  • Schwäche als Stärke erkennen und gezielt einsetzen
  • Probleme zu Herausforderungen und Zielen machen
  • Fehler zulassen und daraus lernen
  • Gruppendynamische Übungen zur Verbesserung der eigenen Teamfähigkeit
  • Grundlagen erfolgreicher Information und Kommunikation
  • - Den „Draht zum anderen" finden
  • - Die Welt des anderen verstehen
  • Moderationstechnik als Mittel zur Teamsteuerung
  • - Die Aufgaben des Teammoderators

Seminarmethode: Referat, Gruppen- und Einzelarbeiten, Diskussion, gruppendynamische Übungen zur Entwicklung der eigenen Teamfähigkeit.